Wackelkontakt am Plus-Messingkontakt der Lima

Fragen und Antworten rund um Elektrik, Zünd- und Startanlage.
Antworten
Benutzeravatar
NIESUW01
... neu hier ...
... neu hier ...
Beiträge: 3
Registriert: 18. Jul 2008, 16:57
Fahrzeug(e): 1 Isetta 250 Export Bj. 1958; Heinkelrol
Wohnort: Lohfelden
Kontaktdaten:

Wackelkontakt am Plus-Messingkontakt der Lima

Beitrag von NIESUW01 »

Hallo, habe ein blödes ](*,) Problem: manchmal macht beim Anlassen der Regler nur "Klack", mehr pass. nicht. Bewege ich dann das Pluskabel, welches in den Messigkontakt führt und hier mit einer Schraube verklemmt ist, der seitl. aus der Lima heraussteht, dreht die Lima und der Motor springt an. Bis zum nä. Abschalten, dann wieder das Gleiche. Der Messingkontakt an der Lima ist etwas locker :?: , ich denke, hier liegt der Fehler. Der Kontakt zum Kabel über die Schraube im Messinkkontakt ist o.k., hab ich geprüft, das Kabel ist neu. Hatte wer schonmal einen ähnlichen Fehler ? Kann man den Messingkontakt wieder irgendwie festbekommen, der ist doch wohl vernietet - oder ? Wer hat Erfahrung ???

Benutzeravatar
Barkhoff
... mehr als 275 Beiträge!
... mehr als 275 Beiträge!
Beiträge: 280
Registriert: 14. Apr 2004, 20:53
Fahrzeug(e): Export seit 1971, Standard
Stammtisch: www.ooc-ev.de
Wohnort: Marienhafe Ostfriesland
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Wackelkontakt am Plus-Messingkontakt der Lima

Beitrag von Barkhoff »

Hallo ,
den Fehler hatte ich auch schon mal. Bei mir ist er dadurch verursacht worden, dass ich die Schraube für das Kabel fest angezogen habe und die Messinghülse nicht mit einer Zange festhielt.

Die Messinghülse war bei mir nicht vernietet, sondern eingelötet. Wenn diese Lötnaht durch Drehung beansprucht wird löst sie sich.

Aber es ist kein großes Problem diese Stelle neu zu verlöten. Also vordere Verkleidung abnehmen bis die Wicklung frei liegt, dann LANGE die Messinghülse erwärmen und dann erst die Wicklung. Man muss nur einen starken Elektrolötkolben haben (ich hatte zwei mit 150 + 100 Watt gleichzeitig angesetz).
Zum Löten nur Elektonikerlot mit Kolophonium Flussmittel verwenden. Keine externen Flusskittel - die enthalten Säure und schädigen langfristig die Wicklung.

MfG
J. Barkhoff

Benutzeravatar
Ralf Heiligtag
... mehr als 950 Beiträge!
... mehr als 950 Beiträge!
Beiträge: 1162
Registriert: 25. Nov 2006, 10:12
Fahrzeug(e): 300 (1957), 600 (1959)
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Wackelkontakt am Plus-Messingkontakt der Lima

Beitrag von Ralf Heiligtag »

Typischer Fall einer lose gewordenen Lötstelle zwischen Messingkontakt und Anlasser-Feldwicklung. Muss bei abgebautem Statorgehäuse von dessen Innenseite her neu festgelötet werden.
Anlasseranschluss Lötstelle.JPG
Guckst du hier:
https://www.isetta-club.de/wikisetta/dok ... e_ausbauen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten