Masterfrage, Bremse vorne

Fragen und Antworten rund um Karosserie, Fahrwerk, Innenausstattung und Exterieur.
Antworten
Benutzeravatar
Maddin1961
... mehr als 25 Beiträge!
... mehr als 25 Beiträge!
Beiträge: 32
Registriert: 2. Jan 2016, 16:16

Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Maddin1961 » 1. Mai 2016, 17:33

Hallo zusammen.
Auf einer Seite sind die Beläge ölig.
Die Isetta zieht beim bremsen stark nach LINKS.
Jetzt die Masterfrage:
Welche Seite ist ölig???
Grüße aus Hessen
Martin

Benutzeravatar
Martin Seier
Administrator
Administrator
Beiträge: 617
Registriert: 29. Feb 2004, 10:40
Wohnort: NRW, Remscheid
Hat sich bedankt: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Martin Seier » 1. Mai 2016, 18:02

Rechts? :lol: :idea:
Leiter elektronische Medien Isetta Club e.V.

Benutzeravatar
Ralf Heiligtag
... mehr als 950 Beiträge!
... mehr als 950 Beiträge!
Beiträge: 1079
Registriert: 25. Nov 2006, 10:12
Fahrzeug(e): 300 (1957), 600 (1959)
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Ralf Heiligtag » 1. Mai 2016, 21:00

Jetzt die Apprentice-Antwort.
Dieses Qualitätsprodukt ist an allen drei Bremsen in gleichmäßiger Dosierung anzuwenden:
http://etel-tuning.eu/pflege-wartung/93 ... nfett.html
Nur wenn das nicht geschieht, kann die Frage entstehen. Lobet den Master.

Benutzeravatar
Maddin1961
... mehr als 25 Beiträge!
... mehr als 25 Beiträge!
Beiträge: 32
Registriert: 2. Jan 2016, 16:16

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Maddin1961 » 2. Mai 2016, 08:39

Soooooo, jetzt das Kuriose.

Fahrzeug zieht sehr stark nach LINKS!!! :-(
Hab ich noch nie erlebt.
Schöne Grüße

Benutzeravatar
Barkhoff
... mehr als 250 Beiträge!
... mehr als 250 Beiträge!
Beiträge: 252
Registriert: 14. Apr 2004, 20:53
Fahrzeug(e): Export seit 1971, Standard
Stammtisch: www.ooc-ev.de
Wohnort: Marienhafe Ostfriesland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Barkhoff » 2. Mai 2016, 09:18

Wenn Du auf beide Seiten die Bremsbeläge gleichmäßig mit dem empfohlenen Fett behandelst und er immer noch einseitig zieht dann überprüfe mal den Luftdruck Deiner Reifen. Aber unbedingt mit einem neu geeichten Messgerät prüfen.

Benutzeravatar
Maddin1961
... mehr als 25 Beiträge!
... mehr als 25 Beiträge!
Beiträge: 32
Registriert: 2. Jan 2016, 16:16

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Maddin1961 » 2. Mai 2016, 13:59

Ich bin nicht von Dummbach und habe bestimmt schon an mehr Oldtimern geschraubt wie manch einer von hier. Da ich noch einen anderen Oldtimer (Ford Mustang) habe und auch dementsprechendes Forum besuche, muss ich feststellen, dass mir in dem anderen Forum ernsthaft geholfen wurde. Es hätte ja mal seien können, dass jemand schon mal das gleiche Problem hatte. Übrigens, falls es jemanden interessiert. Beide Radbremszylinder drücken und sind somit nicht fest.
Schönen Tag noch.

Benutzeravatar
ngs-wug
... mehr als 50 Beiträge!
... mehr als 50 Beiträge!
Beiträge: 74
Registriert: 12. Mär 2007, 09:11
Fahrzeug(e): 250, 300, 600, 700
Wohnort: Weißenburg

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von ngs-wug » 2. Mai 2016, 19:22

würde sagen, in der rechten bremsleitung ist luft!?!
mfg & have a nice day
Matthias

Benutzeravatar
Ralf Heiligtag
... mehr als 950 Beiträge!
... mehr als 950 Beiträge!
Beiträge: 1079
Registriert: 25. Nov 2006, 10:12
Fahrzeug(e): 300 (1957), 600 (1959)
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Ralf Heiligtag » 2. Mai 2016, 20:05


Benutzeravatar
Norbert Schardt
... mehr als 325 Beiträge!
... mehr als 325 Beiträge!
Beiträge: 348
Registriert: 2. Mär 2004, 19:55
Wohnort: 76316 Malsch

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Norbert Schardt » 3. Mai 2016, 07:10

Also, ich halte es für sehr schwierig die Menge des Schmiermittels, sei es das von Ralf vorgeschlagene Spray, oder die gute Butter von Frau Antje so zu dosieren, dass wieder ein gleichmäßiges Bremsen entsteht. Besser, die ölige Seite entfernen, ersetzen, auf der anderen Seite alles kontrollieren - und ein erneuter Versuch.
Norbert Schardt
1. Vorsitzender Isetta Club e.V.

Benutzeravatar
Maddin1961
... mehr als 25 Beiträge!
... mehr als 25 Beiträge!
Beiträge: 32
Registriert: 2. Jan 2016, 16:16

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Maddin1961 » 3. Mai 2016, 08:43

ERFOLGSERLEBNIS

Habe jetzt mal beide Seiten kräftig mit WD40 eingesprüht. Und siehe da, bremst zwar kaum noch, aber zieht auch nicht mehr nach einer Seite!
Problem gelöst.

Benutzeravatar
Barkhoff
... mehr als 250 Beiträge!
... mehr als 250 Beiträge!
Beiträge: 252
Registriert: 14. Apr 2004, 20:53
Fahrzeug(e): Export seit 1971, Standard
Stammtisch: www.ooc-ev.de
Wohnort: Marienhafe Ostfriesland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Barkhoff » 3. Mai 2016, 10:43

Wenn ich lese "Sie bremst kaum noch -- Problem gelöst" fällt mir folgender Spruch meines Fahrlehrers ein: Eine gut funktionierende Bremse ist die betragsfreie Lebensversicherung des Fahrers.

Benutzeravatar
Gosbert
... mehr als 375 Beiträge!
... mehr als 375 Beiträge!
Beiträge: 394
Registriert: 20. Feb 2005, 23:36
Wohnort: Grünsfeld
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Masterfrage, Bremse vorne

Beitrag von Gosbert » 3. Mai 2016, 21:18

Hallo
Wenn ich das so lese dann kann ich nur noch sagen!
Der Laie staunt und der Fachmann wundert sich!!!!
Bremsen sollten immer vom Fachpersonal oder von Mechaniker repariert werde
die wissen was sie tun!

Man lebt nur einmal und andere Verkehrsteilnehmer auch nicht öfter!
Mit freundlichen Grüßen,
Gosbert

Antworten